start   der wunsch   der weg   der anfang   die hunde   ...und ich

der wunsch

Der Wunsch
Achte auf Deine Gedanken,
aus ihnen werden Taten.
Aus dem Talmud

Mein Wunsch für Sie und Ihren Hund ist eine "harmonische" Beziehung
in der die Rollenverteilung verbindlich und von Bestand ist.

Harmonie

Sie „führen“ das Rudel, welches aus Ihnen und einem oder mehreren Hunden besteht, d.h. Sie sorgen für Sicherheit, denn nichts anderes ist die Aufgabe eines Rudelführers. (siehe 'die hunde')
Durch Ihre Souveränität kommt ihr Hund gar nicht erst in die Verlegenheit, mit Ihnen zu „diskutieren“ und sie können die gemeinsame Zeit entspannt genießen.
Im Vergleich zum Hund, der abhängig ist
von Rasseeigenschaften, den
Entwicklungsmöglichkeiten, vor
allem in der Prägephase, und
den bisher gemachten Erfahrungen, ist der Mensch in der Lage Überlegungen bzgl.
seines Verhaltens, seiner Körpersprache und seiner Stimme anzustellen.

Harmonie

Mein Wunsch an Sie ist, dass Sie diese Mittel bewusst in der Kommunikation mit Ihrem Hund einsetzen und es ihm so erleichtern zu verstehen, was Sie von Ihm erwarten. Je mehr Sie über das Wesen Ihres Hundes wissen und dieses respektieren, desto erfolgreicher werden Sie in der Beziehungsarbeit mit ihm sein.

„Nichts, was Ihr Hund tut, tut er, um sie zu ärgern.“

Trotz aller Harmonie kann es zu unerwartetem, unerwünschten Verhalten des Hundes kommen. Stellen Sie jetzt nicht alles infrage, sondern fragen Sie sich nach der Motivation Ihres Hundes. Es gibt immer eine Motivation, aber nicht die, sie zu ärgern.

Schließlich ist ihr Hund kein Mensch.


Kommen Sie alleine nicht weiter, lassen Sie jemanden von außen auf die Situation gucken. Manchmal kann das Gefühl der Enttäuschung uns den Blick auf das Wesentliche versperren.


Wie ich zu meinen Wünschen komme ?
Ich betrachte es als Geschenk, daß Hunde bereit sind, sich in unser Leben zu integrieren und unsere „Macken“ klaglos zu akzeptieren, mit dem Vertrauen darauf, daß wir gut mit Ihnen umgehen.

Tun wir unser Bestes.

kontakt   datenschutz & impressum